arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

05.06.2017

Gemeinsam für das Klima Make our planet great again!

Ich hätte es nicht für möglich gehalten: Der „Berliner Kreis“ in der CDU fordert einen radikalen Kurswechsel in der Klimapolitik. Sie fordern ernsthaft, wir sollten aufhören den Klimawandel zu bekämpfen.

Die Folgen des Klimawandels spüren wir jetzt schon. Auch bei uns. Extreme Hitze- und Kältewellen, Vermischung der Jahreszeiten und mehr Naturkatastrophen. Was wir jetzt noch als „blödes Wetter“ abtun wird in einigen Jahren drastische Folgen haben: Weltweite Nahrungs- und Trinkwasserknappheit wird auch bei uns Lebensmittelpreise steigen lassen, wir werden öfter von Naturkatastrophen betroffen sein, durch die erhöhten Temperaturen werden wir in Deutschland mit tropischen Krankheiten zu kämpfen haben und nicht zuletzt wird der Norden Deutschlands mit dem steigenden Meeresspiegel an Land verlieren.Wir können diese Entwicklung nicht mehr ganz stoppen, aber gemeinsam können wir unsere Welt vor Schlimmerem bewahren. Es wäre unseren Kindern und Enkeln gegenüber verantwortungslos den Kopf in den Sand zu stecken und wegen eines dickköpfigen US-Präsidenten den Klimaschutz aufzugeben. Am heutigen Umwelttag stelle ich mich als Wissenschaftler entschieden gegen alle, die behaupten der Klimawandel wäre eine Lüge, gegen alle die behaupten, der Klimawandel wäre nicht von Menschen verursacht und gegen alle die behaupten, wir hätten durch den Klimawandel keine Nachteile.

Klima geht uns alle an! Nur gemeinsam können wir den Planeten retten!

Was denkt ihr? Was können wir gemeinsam für das Klima tun? Schreibt es in die Kommentare und teilt diesen Beitrag mit euren Freunden!

#makeourplanetgreatagain